Sonntag - 19. November 2017
Startseite Karte Gästebuch Kontakt Impressum

Letzte Aktualisierung:
13.07.2015



Diese Seite zu
Favoriten hinzufügen
[ Netscape und Firefox: STRG+D ]


» Ostfriesland Info | Freizeit und Tipp Holland

Holland an der Nordseeküste ist auch ein Reiseziel / Tagestour von Urlauber aus Ostfriesland.


Ausflugstipps Holland

 

Architektonische Sehenswürdigkeiten im Nachbarland

 

Von Ostfriesland bis ins benachbarte Holland ist es nicht weit. Die Stadt Assen ist vor allem Motorradsportlern ein Begriff. Doch auch Fans von Badminton und Eisschnelllauf dürften schon von Assen gehört haben. In der Stadt befindet sich das Drents Museum, welches unter anderem Gegenstände zeigt, die bei Ausgrabungen zutage kamen oder sich mit Handwerkskunst und Trachtenmode beschäftigt. Außerdem hat Assen ein sehr hübsches Stadtzentrum. Die Universitätsstadt Groningen geht wahrscheinlich auf drei Bauernhöfe aus dem 3. Jahrhundert vor Christus zurück. Das Academiegebouw ragt stolz empor und ist eine architektonische Sehenswürdigkeit. Dabei war die Weiterführung der Universität nach einem verheerenden Brand im Jahr 1906 bedroht. Weitere imposante Bauwerke sind der Martiniturm, der mit seiner Höhe von 96 m zur Martinskirche gehört. Ein Highlight ist das Groninger Kunstmuseum, das nicht nur durch sein außergewöhnliches äußeres Erscheinungsbild besticht.

 

Zwischen Filmkulisse und königlicher Atmosphäre

 

Deventer liegt unweit von Apeldoorn. Die Gründung der Stadt geht bereits auf das 8. Jahrhundert zurück, doch schon lange vorher hatten sich in dem Gebiet Germanen angesiedelt. Im späten Mittelalter galt die Stadt als Zentrum von Wissenschaft und Kultur. Bemerkenswert ist die historische Altstadt in der sich unter anderem die Stadtwaage, die heute ein Museum beherbergt sowie die Lebuinuskirche befindet. Das imposante Gebäude wurde zwischen den Jahren 1450 und 1525 erbaut und ersetzt das romanische Vorgängerbauwerk, welches durch ein Feuer vernichtet wurde. Deventer war außerdem Filmkulisse für den Spielfilm „Die Brücke von Arnheim“. Wer weiter fährt nach Apeldoorn kann das ehemalige Königsschloss Het Loo besuchen, in dem bis zum Jahr 1962 tatsächlich die königlichen Herrschaften zu residieren pflegten. Heute informiert es über die Geschichte der niederländischen Könige und man erhält ein eindrucksvolles Bild, wie man bei Hofe wohnte. Allein der malerische Schlosspark ist jedoch einen Besuch wert.

 

Zoo Apenheul – Tiere ohne Gitter und Käfige erleben

 

Weitere Ausflugstipps Holland sind Hoge Veluwe sowie Zoo Apenheul. Für den Zoo muss man Apeldoorn nicht verlassen. Gegründet wurde der auf Affen ausgerichtete Tierpark Anfang der siebziger Jahre. Mittlerweile leben rund dreißig verschiedene Affenarten auf dem Gelände, darunter auch Gorillas und Bonobos. Das Besondere ist, dass man bei der Haltung auf Gitter und Käfige verzichtet. Die Tiere leben in Gruppen auf inselartigen Gehegen, die durch Wassergräben voneinander getrennt sind. Der Nationalpark Hoge Veluwe besteht aus Sand- Wald- und Heideflächen und befindet sich zwischen Ede und Apeldoorn. Der Haupteingang liegt im Dorf Otterlo, wo ein lohnenswertes Museum untergebracht ist. Idealerweise leiht man sich hier ein Rad aus, um das einzigartige Naturgebiet genauer unter die Lupe zu nehmen. Während der Sommermonate kann man außerdem in Apeldoorn in die Dampfeisenbahn umsteigen.

 






   




Ferienhaus Mariechen


Altfischer in Neuharlingersiel





Kontakt:

M. u. G. Kutscher
Mühlenstrich 6
26427 Esens-Holtgast

Telefon: 04971- 912364
» Email-Kontakt