Sonntag - 19. November 2017
Startseite Karte Gästebuch Kontakt Impressum

Letzte Aktualisierung:
13.07.2015



Diese Seite zu
Favoriten hinzufügen
[ Netscape und Firefox: STRG+D ]


» Ostfriesland Info | Fischerdorf Greetsiel

Der kleine ostfriesische Urlaubsort Greetsiel ist ein beliebtes Tages-Ausflugsziel der Gäste aus Holtgast und Hartward.


Ausflug nach Greetsiel bietet Unterhaltung für die ganze Familie

 

Greetsiel – Hafenidyll am Nationalpark Wattenmeer

 

Greetsiel gehört zur Gemeinde Krummhörn und ist direkt an der Leybucht im Westen Ostfrieslands gelegen. Erstmals Erwähnung fand der idyllische Ort gegen Ende des 14. Jahrhunderts. Markenzeichen Greetsiels sind der anmutige Hafen mit seinen Krabbenkuttern sowie die Zwillingsmühlen. Der Hafen ist dank einer Schleuse tideunabhängig zu erreichen. Greetsiel gilt heute als einziger Hafenort an der Leybucht, weil alle anderen Orte im Zuge der Landgewinnung ihren Häfen verloren haben. Bekannt wurde Greetsiel unter anderem auch durch Film und Fernsehen. So war unter anderem der Tatort in der malerischen Gemeinde bereits zu Gast. Greetsiel liegt am Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und in unmittelbarer Nähe zum Naturschutzgebiet Leyhörn.

 

Auf eine Tasse Tee bei Poppinga

 

Die Backsteinkirche wurde zu Beginn des 15. Jahrhunderts fertiggestellt. Kennzeichnend sind die gotischen Fenster. Im Inneren befindet sich eine Kanzel, die noch aus dem Jahre 1669 erhalten ist. Beim Schlendern durch den Ort fallen einige gut erhaltene ehrwürdige Häuser auf. So ist ein Backsteinhaus, der Stammsitz der Familie Cirksena, die als Gründerfamilie Greetsiels gilt, zu sehen und dessen Saal im Innenbereich renoviert wurde. Bekannte und beliebte Fotomotive sind vor allem die Häuser in der Sielstraße, die teilweise an die holländische Bauweise erinnern. In dieser Straße kann man auch einen Abstecher in Poppingas Bäckerei machen. Das typische Backsteinhaus entstand bereits im 17. Jahrhundert. Aus der ehemaligen Bäckerei ist nach umfassenden Renovierungsarbeiten ein einladendes Museum samt Teestube geworden. Bei einer echten ostfriesischen Teezeremonie mit Kluntje kann man sich ein authentisches Bild über Leben und Werk der Bäckerfamilie Poppinga machen. Eine eindrucksvolle Sammlung an Buddelschiffen hat das Greetsieler Museumshaus vorzuweisen. Des Weiteren werden historische Taucherausrüstungen und sonstige maritime Gegenstände gezeigt. Außerdem erwartet die Besucher noch ein Kajütenkino. Es lohnt sich ein Besuch der Zwillingsmühlen. Während die eine Mühle als Galerie genutzt wird, mahlt die andere noch heute Korn zu Schrot, das als Futter genutzt wird. Wer will, kann sich einer Führung anschließen, die Einblick in das Müllerhandwerk gibt.

 

Kutterkorso und Kinderprogramm

 

Ein besonderer Höhepunkt in jedem Jahr ist der Kutterkorso. Denn dann laden die Kutterkapitäne die Greetsieler Gäste ein, sie hinaus aufs Meer zu begleiten. Die Kutter werden extra bunt geschmückt. Doch auch, wer im Hafen zurückbleibt, bekommt ein buntes Programm geboten, ganz zu schweigen von den Leckereien, die es zu verkosten gibt. Wer das Spektakel verpasst, findet vielleicht einen anderen Termin für eine Ausflugsfahrt, die ab Hafen Greetsiel regelmäßig angeboten werden. Speziell für Kinder wird in Greetsiel und Umgebung viel geboten. Hier lädt Lükko Leuchtturm ein. Spannung, Spaß und Abwechslung gibt es im Kinderhaus und auf dem Abenteuerspielplatz.

 

 






   




Ferienhaus Mariechen


Altfischer in Neuharlingersiel





Kontakt:

M. u. G. Kutscher
Mühlenstrich 6
26427 Esens-Holtgast

Telefon: 04971- 912364
» Email-Kontakt